Wenn die Angst zum Lebensbegleiter wird